Aktuelles

Die Sozialbehörde hat mit Datum vom 7. August folgendes Info-Schreiben herausgegeben: Umgang mit Krankheits- bzw. Erkältungssymptomen bei Kindern in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen - Hinweise für Eltern und Beschäftigte 

Dieses Jahr ist aufgrund der Corona-Pandemie vieles anders verlaufen als in den Vorjahren. Seit Ende der Sommerferien gilt nun nach Monaten wieder der Regelbetrieb.

Wir nutzen hier die Chance und weisen auf die auch in diesem Jahr durchzuführenden Wahlen hin.

Wahlen in Hamburg: In der Zeit vom 1. September bis zum 15. Oktober finden in den HH Kitas und an den GBS-Standorten auf den Elternabenden die Wahlen der Elternvertreter*innen statt.

Die Elternvertreter*innen der Einrichtungen bilden den Elternausschuss (manchmal auch Elternbeirat genannt). Dieser wählt spätestens bis zum 31. Oktober aus seiner Mitte eine Vertretung und eine Stellvertretung für den Bezirkselternausschuss (BEA). Die Wahlen sind von der Tageseinrichtung zu unterstützen.

Kritische Anmerkungen zum Start des Kita Regelbetriebs kommt von der GEW

In der aktuellen PM der GEW heißt es: Wertschätzung von Kita-Beschäftigten mangelhaft
GEW zum Übergang in den Kita-Regelbetrieb ab dem 06.08.2020

Die GEW kritisiert die Umsetzung der Handlungsempfehlungen im Umgang mit dem Corona-Virus für Kindertageseinrichtungen – Fassung 3 der BASFI vom 23.07.2020.

"Es reicht nicht aus, ausreichend Papiere zu erstellen um die Beschäftigten vor einer Infektion zu schützen und eine funktionierende Kindertagesbetreuung zu gewährleisten."

Kritikpunkte entsprechend der PM:

In unserem LEA Newsletter Ausgabe 2020-07 haben wir über die Deutschlandweite Corona Kita Studie informiert, da die Registrierung für die Studie gestartet ist. Die Studie vom Deutschen Jugendinstitut (DJI) und dem Robert-Koch-Institut (RKI).untersucht aus medizinischer und sozialwissenschaftlicher Sicht die Auswirkungen der Pandemie.

Morgen, Donnerstag 6. August geht es in Hamburg offiziell wieder los: Start des Kita Regelbetriebs und Start ins neue Schuljahr - einerseits ersehnt, anderseits auch befürchtet

Begleitet von etlichen Diskussion rund um erforderliche Schutzmaßnahmen, Hygienekonzepte, Infektionszahlen und vieles mehr.

Die Behörden ziehen bei ihren Plänen auch die Expertise verschiedener Experten, Fachgesellschaften ein. So z. B. auch die Gemeinsame Stellungnahme: „Prävention von SARS-CoV-2-Ausbrüchen in Einrichtungen der Kindertagesbetreuung oder Schulen“ vom 03.08.2020) der sechs Fachgesellschaften DGPI, DGKJ, DGKH, DAKJ, bvkj und DGSPJ oder die „Ad hoc Stellungnahme“ der Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften. Auszüge daraus: