luftballonWillkommen beim Bezirkselternausschuss (BEA) Eimsbüttel!

Der BEA Eimsbüttel ist die die offizielle gesetzliche Elternvertretung aller Eimsbütteler Krippen, Kitas sowie der Nachmittags- und Ferienbetreuung an GBS-Schulen und besteht aus Elternvertretern jeder einzelner dieser Einrichtungen.

Schauen Sie sich gerne um, stöbern Sie durch unsere Hintergrundinformationen - oder treten Sie direkt mit uns in Kontakt!

Sie haben neue Elternvertreter gewählt? Melden Sie die gewählten BEA-Delegierten gleich hier!

Umfrage zum Fernunterricht (Homeschooling) geht in die nächste Runde

Wie angekündigt gibt es eine weitere Umfrage um die Erfahrungen und Erkenntnisse des Fernunterrichts aus Sicht der Eltern aktuell zu erfragen. In diesen Fragenbogen sind die Rückmeldungen aus Gesprächen mit Eltern und Nachrichten von Eltern eingeflossen.

  • Wie geht es Ihnen mit dem Präsenz- und Fernunterricht?
  • Was aus den letzten Wochen hat sich bewährt und sollte beibehalten werden?
  • Wo sollte nach gesteuert werden?
  • Wo liegen die größten Belastungen für die Familien und wo kann entlastet werden?

Fahrplan zur weiteren Kita-Öffnung für Hamburg. Handlungsempfehlungen wurden erneut überarbeitet und z. V. gestellt.

Online-Umfrage zur aktuellen Schulsituation für Schüler*innen, Eltern und Pädagogen:

Die Elternkammer Hamburg hat vor rund sechs Wochen den Anfang gemacht. Nun geht es in eine neue Runde.

Diesmal hat das Institut für Bildungsmonitoring und Qualitätsentwicklung (IfBQ) Fragebögen für alle entworfen.
Der Elternfragebogen wurde gemeinsam mit der Elternkammer erarbeitet. Dieser steht in mehreren Sprachen z. V.

Bis zum 7. Juni haben Schüler*innen (ab 14 Jahre), Pädagogen und Eltern die Möglichkeit daran teilzunehmen. Danach sollen die Ergebnisse ausgewertet und noch vor den Sommerferien veröffentlicht werden.

Hier der Link zur Umfrage. https://www.hamburg.de/bsb/ifbq/bliz/

Der Deutsche Bundestag hat heute beschlossen, die bisherige Regelung zum Lohnersatz während der Corona Krise zu verlängern.

  • Ersetzt werden 67 % des Verdienstausfalls
    (Nettoeinkommen bis zu einer Maximalgrenze in Höhe von 2.016 Euro im Monat)
  • Bezugsdauer wird erweitert: von bisher sechs auf zehn Wochen pro Elternteil.
    So können Eltern insgesamt bis zu 20 Wochen Entgeltfortzahlung erhalten.
    Alleinerziehende haben dann ebenfalls 20 Wochen Anspruch.
    Zuschuss künftig auch tageweise möglich, Zeitraum kann über mehrere Monate verteilt werden
  • Für Eltern von behinderten Kindern wird die Lohnfortzahlung unabhängig vom Alter der behinderten Kinder gewährt

Voraussetzung für den Lohnersatz:

Der nächste Schritt Richtung Kita-Alltag wird vorgezogen: Kita-Betreuung für alle Kinder über viereinhalb Jahren

Stufen Kitabetrieb 2
Quelle: BASFI

Erweiterte Notbetreuung: Am 18. Mai starteten die älteren Kinder. Zu diesem Zeitpunkt waren lt. BASFI bereits rund 36% der Kinder wieder in der Notbetreuung der Kita.

Nach einer zweiwöchigen Testphase sollten ursprünglich ab dem 8. Juni  dann die Viereinhalbjährigen folgen. Das geringe Infektionsgeschehen lässt nun einen früheren Beginn zu. Dann werden voraussichtlich gut die Hälfte der Kinder wieder einen gewissen "Alltag" erleben dürfen.

Wer darf die Notbetreuung dann in Anspruch nehmen?  Alle Kinder, ...